Das Beispiel des deutschen Nationalspielers Mesut Özil hat gezeigt, welch tragende Rolle Social Media Plattformen und die damit verbundene hohe Reichweite in Verbindung mit dem Interesse von Unternehmen und Sportmarken in Investitionen in AthletInnen einnehmen. Mesut Özil verfügt aktuell (Stand 21.08.2015) über knapp 28,5 Facebook Likes.

11780059_1111514258927145_6273592599778971127_o

Der Verein mit den meisten Facebook Fans in der deutschen Bundesliga, der FC Bayern München, verfügt „lediglich“ über 31,5 Likes (Stand 24.07.2015). Dies zeigt auch, dass das Interesse der Fans am direkten Kontakt mit den Stars zum Teil gleich groß, bzw. sogar größer ist, als das Fan-Interesse zu den Vereinen allgemein. Beziehungsweise handelt es sich um eine andere Art von Interesse an Interaktion, der sogenannten „parasozialen Interaktion“ (vgl. Wirth/Schramm 2010: 593).

Parasoziale Interaktion (PSI)

thumb_1358__blogDas Konzept der Parasozialen Interaktion kommt aus der Rezeptionsforschung und beschreibt die Verbundenheit und Identifikation von Rezipienten und Rezipientinnen (Fans) mit bekannten oder berühmten Personen (Stars) in den Medien. Man unterscheidet zwischen Parasozialer Interaktion und Parasozialen Beziehungen (PSB). Parasoziale Interaktion bezieht sich auf die direkte kommunikative Phase. Von einer Parasozialen Bindung spricht man, wenn sich die Rezipienten und Rezipientinnen auch zwischen zwei Rezeptionseinheiten mit der prominenten Person auseinandersetzen (vgl. Wirth/Schramm 2010: 595). Dies kann in Form von Recherchen und kommunikativer Handlungen über die entsprechende Person, bis hin zur Identifikation und Nachahmung der prominenten Person reichen.

Die Welt des Profifußballs musste sich in den letzten Jahren was die Kommunikationsstrategien im online Bereich angeht genau so anpassen, wie auch andere kommerzialisierte Institutionen. Besonders für die Fußballer selber, ist der direkte Austausch, die Interaktion und damit verbundene Aufbau von Beziehungen zu den Fans ein wichtiger Faktor in der Kommunikationsstrategie.

Mehr zu dem Thema und zu den Kommunikationsmaßnahmen der einzelnen Spieler gibt’s in der nächsten Ausgabe von RAMDOGS Insights.

 

It’s not tech that chances the world. People do. Let’s work with people.